Grenzen setzen – ohne zu verletzen (Online)
kompetent erziehen

Grenzen setzen – ohne zu verletzen (Online)

Für mehr Respekt und Wertschätzung zwischen Eltern und Kind

Montag, 28.11.2022, 20:00 - 21:30 Uhr
Für: Eltern

Alle Menschen brauchen Grenzen, nicht nur Kinder. Doch wann braucht es eine Grenze und wie setze ich sie? Was genau kann ich Mutter, Vater tun bei Streit zwischen Geschwistern/Freunden oder den Themen Zähneputzen, Hausaufgaben, Trödeln, Medienkonsum …? Was hilft wenn Kinder Erwachsene schlagen, treten, beißen? Eigene Fallbeispiele sind ausdrücklich erwünscht.

Den Zugangslink bekommen die Teilnehmenden kurz vor Veranstaltungsbeginn zugeschickt.

Termin: 28.11.22, 20 Uhr bis 21:30 Uhr
Kostenbeitrag: 15,00 € pro Person

Bildnachweis: Billion Photos/shutterstock.com

 


Ulrike Strubel ist seit fast 40 Jahren verheiratet, hat zwei erwachsene Kinder, ist zweifache Oma und Begleiterin ihrer 85 jährigen Mutter bei fortschreitenden Demenz. Beruflich arbeitet sie mit Eltern, Paaren, Erziehern, Lehrern und angehenden Individualpsychologischen Beratern. Ihre Angebote haben alle das gleiche Ziel. Das Miteinander soll menschlich bleiben, bzw. werden. Für die Familienbildung begleitet sie seit über zehn Jahren Eltern mit den "kess-erziehen" Kurskonzepten von Anfang an bis zur Pubertät. Lesen, Kino und Freundschaftspflege sind ihre Lieblingsbeschäftigungen in der Freizeit.

Anmeldung:

Tickets

Ticket-TypPreisPlätze
Standard-Ticket15,00 €

Registration Information

Payment and Confirmation

Mit meiner Anmeldung stimme ich den AGBs der Familienbildung im Heinrich Pesch Haus zu. Ich erhalte eine Anmeldebestätigung.