Familiäre Gesundheitsförderung / Speziell für junge Familien mit kleinen Kindern

»Stress lass nach!«

„Leben und Arbeiten kann man nicht trennen, denn sie gehören zusammen. Bei Familien trifft das besonders zu, weil Familienarbeit genauso wie Berufstätigkeit auch Arbeit ist.“ Iris Letsch ist Familienpädagogin und arbeitet für die Familienbildung im Heinrich Pesch Haus an einem Konzept für Gesundheitsprävention für Familien.

Die Geburt eines Kindes ist für die meisten Familien ein freudiges Ereignis. Sie bringt aber auch tiefgreifende Veränderungen mit sich und bedeutet nicht nur in den ersten drei Lebensjahren viel Stress für die Eltern. In diesem Bewusstsein ist der  Kombi-Kurs Plus „Stress lass nach“  entstanden. Er vermittelt Eltern Kenntnisse über Stressdynamik, gibt Verhaltensimpulse zum entspannten Umgang mit Stress und ermöglicht den Erfahrungsaustausch.

Entwickelt werden Formate für Eltern alleine und für Eltern gemeinsam mit ihren Kindern. „Wir dürfen Familien beim Thema Prävention nicht allein lassen“, fordert auch Ulrike Gentner, Leiterin der Familienbildung, und Iris Letsch fügt hinzu: „Eltern haben so viel damit zu tun, ihren Kindern, dem Alltag und dem Beruf gerecht zu werden, dass es nicht Priorität A für sie hat, auf sich selbst zu achten.“ Dabei sei doch klar: „Man kann nur geben, solange man hat.“

Um Bewusstheit und Transfer der gesundheitsfördernden Impulse auszuweiten und zu ermöglichen, wird durch „Stress lass nach“ das familiäre Selbsthilfepotential bei den Eltern-Kind-Treffen gestärkt und bedarfsgerecht in den reflektierenden Stunden ohne Kind weiterentwickelt. Stress kann bereits durch veränderte Blickwinkel und einfache Entspannungsmomente nachlassen.

Gerne bieten wir den Kurs auch an anderen Orten an. Sprechen Sie uns an!

brid / 15.03.2017

 

  • << Mai 2017 >>
    MDMDFSS
    1 2 3 4 5 6 7
    8 9 10 11 12 13 14
    15 16 17 18 19 20 21
    22 23 24 25 26 27 28
    29 30 31 1 2 3 4
  • Mit Hochsensibilität achtsam Leben

    Die Lehrerin, Heilpraktikerin und Entspannungstrainerin Daniela Heil lädt zu Vortrag und Gespräch ein. Erfahren Sie am Mittwoch, 26.04.2017, mehr darüber, was Hochsensibilität ist und wie Sie damit achtsam leben können.
  • Schenken Sie Ferien – schenken Sie Sprache!

    Ferien für Kinder und Integration für geflüchtete Menschen >>mehr erfahren 

    Wir danken allen Spendern ganz herzlich für Ihren Beitrag!
  • Programm

    Blick in das Programm Frühling und Sommer 2017