Erreichtes verstärken

Die „Offensive Bildung“ hat die Qualität der pädagogischen Arbeit in den beteiligten Kitas der Region verbessert. Ziel des Projekts „Erreichtes verstärken“ ist es, mit projektspezifischen und projektübergreifenden Qualifizierungsangeboten den pädagogischen Fachkräften Unterstützung anzubieten, um die Inhalte der „Offensive Bildung“ langfristig in den pädagogischen Arbeitsalltag zu integrieren.

Die Familienbildung im Heinrich Pesch Haus bietet Fortbildungen für die Projekte „Vom Klein-Sein zum Einstein“  sowie „Erzählwerkstatt“ an.

 

Qualifizierung: Erzählen und Interkulturalität
Eine Qualifizierung für pädagogische Fachkräfte im Aufbausystem (3 Module)
ab dem 17.03.2017
Ausschreibung mit mehr Informationen zum Download im PDF-Format.

 

Rollout und Erreichtes verstärken – Angebote 2017
(inkl. der Angebote der Projekte „Erzählwerkstatt“ ab Seite 38 und „Vom Klein-Sein zum Einstein“ ab Seite 43)

 

 

 

 

Was ist die „Offensive Bildung“ :

In der „Offensive Bildung“ engagieren sich seit 2005 Wirtschaft, Trägerorganisationen von Kindertagesstätten, Wissenschaft und Fachpraxis gemeinsam für gute und vielseitige frühkindliche Bildung in den Kitas und Grundschulen der Metropolregion Rhein-Neckar. Bis heute haben 451 Einrichtungen an den Projekten teilgenommen, davon 430 Kindertagesstätten, 17 Grundschulen und 4 pädagogische Fachschulen. Hierbei wurden über 3.400 pädagogische Fach- und Lehrkräfte geschult und rund 39.000 Kinder erreicht (Stand: 30. September 2015). Die Deutsche UNESCO-Kommission e.V. ist Schirmherrin der Initiative.

www.offensive-bildung.de