Aktuelles

Hilfreiche Praxisanregungen beim Fachtag „Erzählen und interkulturelle Vielfalt“

„Schöne Bilder nicht nur im Kopf, sondern auch im Herzen“

Sven Tjaben vom Projekt „Erzählen für Flüchtlingskinder“ in Berlin hat Erfahrung darin, auch Kinder an erzählten Geschichten teilhaben zu lassen, die kein oder nur ganz wenig Deutsch sprechen und verstehen. Über hilfreiche Spiele und Übungen berichtete er jetzt beim Fachtag „Erzählen und interkulturelle Vielfalt“ bei der Familienbildung im Heinrich Pesch Haus. Lesen Sie mehr »

VII. Internationales Erzählfest startet mit Erzählabend über „Wegsucher und Stubenhocker“

Es warten wieder „magische Momente“

„Es gibt so viele Geschichten wie es Menschen gibt.“ So beginnt die Ankündigung für den Eröffnungsabend des VII. Internationalen Erzählfestes am Sonntag, 17.09.2017, um 19.30 Uhr im Heinrich Pesch Haus. Endlich geht es los, die Vorbereitungen sind abgeschlossen, die Geschichtenerzähler und –erzählerinnen aus der ganzen Welt haben ihre Koffer gepackt – eine Woche lang erwartet die Metropolregion Rhein-Neckar nun „magische Momente“. Lesen Sie mehr »

NEUE AUSGABE DES HPH-MAGAZINS „INPUNCTO.“ IST ERSCHIENEN

Digitalisierung – ein Thema, das auch Familien betrifft

Künstliche Intelligenz, Datenflut und Datenautonomie, diffuse Ängste und hohe Erwartungen: Das Thema Digitalisierung unserer Welt beschäftigt viele Menschen – weil es ja auch alle in irgendeiner Weise betrifft. Deshalb haben wir die Frage „Wie wir die digitale Welt gestalten“ zum Inhalt der neuen „inpuncto.“ gemacht. Lesen Sie mehr »

Sara Dunkel absolviert ihr Freiwilliges Soziales Jahr bei der Familienbildung

Viel Vorfreude auf neue Erfahrungen

Zu Kindern hatte Sara Dunkel schon immer viel Kontakt: Sie ist als Betreuerin auf kirchliche Wochenenden mitgefahren, hat bei Gemeindefesten, Sternsingeraktionen und Kinderaktionstagen mitgeholfen. Nach einem Hospitationstag bei der Familienbildung im Heinrich Pesch Haus stand für sie fest: „Hier will ich mitarbeiten!“ Lesen Sie mehr »

Fünf Wochen Kinderferienprogramm, und jede war ein Erfolg

Viele Kinder kommen immer wieder

„Wenn ich groß bin, werde ich Miniland-Erzieher.“ Noch gibt es diesen Beruf nicht, aber der Berufswunsch an sich  lässt Jana Schmitz-Hübsch schmunzeln: „Das zeigt doch, dass sich die Kinder – auch die ganz Kleinen – bei unseren Teamern wohlfühlen“, sagt sie am Ende von fünf Wochen Kinderferienprogramm. Lesen Sie mehr »

Projekt „Familienbildung und sozialräumliche Vernetzung durch Grundschulen“ abgeschlossen

Passgenaue Angebote zur Unterstützung für Grundschulen

Wenn in knapp zwei Wochen die Schulferien in Rheinland-Pfalz zu Ende gehen, sind vier Grundschulen in drei Ludwigshafener Stadtteilen auf einige Herausforderungen gut vorbereitet: Im vergangenen Jahr nahmen sie am Projekt „„Familienbildung und sozialräumliche Vernetzung durch Grundschulen in drei Stadtteilen Ludwigshafens““ teil. Projektleiterin Jana Schmitz-Hübsch, Referentin bei der Familienbildung im Heinrich Pesch Haus, ist zuversichtlich, dass dessen Inhalte weitergeführt werden: „Wir haben unser gemeinsames Anliegen auf einen guten Stand gebracht“, sagt sie. Lesen Sie mehr »

Zugeschnitten auf die individuellen Bedürfnisse

Neues Programm der Familienbildung im HPH erschienen

Weil Familienleben vielfältig ist, sind auch die Bildungsangebote der Familienbildung im Heinrich Pesch Haus vielfältig. Das neue Programm für Herbst und Winter 2017/2018 ist jetzt erschienen. Wie immer bietet es viele Veranstaltungen aus den Bereichen Familienleben und Erziehung, Bewegung für Groß und Klein und ganz besondere Veranstaltungen. Lesen Sie mehr »

Marte Meo-Fachtag mit Maria und Josje Aarts zum Thema: „Lehren und Lernen im Einklang“

„…. und das Bestätigen nicht vergessen!“

Struktur geben und gute Atmosphäre schaffen – beides muss in Einklang sein, sagt Josje Aarts, Direktorin von Marte Meo International Education. Gemeinsam mit ihrer Schwester Maria Aarts, Begründerin des Marte Meo Ansatzes, war sie zum Fachtag bei der Familienbildung im Heinrich Pesch Haus. Die siebte Veranstaltung dieser Art mit Maria Aarts in der Metropolregion Rhein-Neckar stand in diesem Jahr unter dem Thema „Lehren und Lernen im Einklang“. Lesen Sie mehr »

Erfolgreiche Veranstaltung mit der IKK Südwest

Kostenloser Stresstest für familiäre Gesundheitsförderung

Wer sein ganz persönliches Stresslevel kennt und informiert ist über Stressdynamiken, der kann mit persönlichen Belastungen besser umgehen. Gerade Eltern verspüren heute häufig Stress, Zeitdruck und Überforderung. Aus diesem Grund bot die Familienbildung im Heinrich Pesch Haus jetzt in Kooperation mit der regionalen Krankenkasse IKK Südwest einen kostenlosen Stresstest an. Lesen Sie mehr »

Wie können Beruf und Betreuung von Angehörigen mit Demenz vereinbart werden?

Fachtagung: „Nicht vergessen!“

„Demenz ist keine Krankheit, sondern ein Phänomen.“ Diese Aussage stammt von Helga Rohra, Selbstbetroffene von Demenz und „Demenzaktivistin.“ Sie war eine Referentin der Fachtagung „Nicht vergessen!“, die die Familienbildung im Heinrich Pesch Haus gemeinsam mit der Metropolregion Rhein-Neckar veranstaltete. Lesen Sie mehr »